Aktuelles

Aktuelles

Beitrag aus dem E-Paper der LZ (Februar 2024)

Kopie des Artikel in LZ (Februar 2024)

Interkulturelle Nachhaltigkeitslots:innen

In den letzten Monaten gab es vier Workshops in unserer Weiterbildungsreihe zu Interkulturellen Nachhaltigkeislots:innen. Im Rahmen des Projektes behandeln wir theoretisch und praktisch Themen zu Nachhaltigkeit, Klimawandel und soziale Gerechtigkeit, Gestaltungsmöglichkeiten im eigenen Wohnumfeld, kreative Bastelideen ohne des Kauf von neuem Material und die Planung von Veranstaltung mit Beantragung von Fördergeldern. Ziel ist es Wissen zu teilen und auszutauschen um gemeinsam einen Beitrag zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele zu leisten. Vor allem die Ziele 4 (Hochwertige Bildung), 5 (Geschlechtergerechtigkeit), 11 (Nachhaltige Städte und Gemeinden), 12 (Nachhaltiger Konsum), 15 (Leben an Land) stehen dabei im Fokus.

Außerdem fand im Rahmen des Projektes am 17.11. ein Kurs zum Selbermachen von Lippenbalsam statt. Dieser Kurs wurde von unseren Jugendlichen angeleitet. Besucher:innen konnten aus natürlichen Materialien eigene Lippenpflegestifte herstellen. Der Kurs fand in der Bibliothek Paunsdorf statt. Diese war an dem Nachmittag ganz erfüllt von Düften.

Am 27.11. werden wir im Rahmen der Preisverleihung des Leipziger Zukunftspreises mit dem Preis »Nachhaltigkeit« ausgezeichnet.

Zwei Frauen sitzen an einem Tisch mit viel Papier und schreiben, im Hintergrund eine Flipchart

»Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.«

Sterntaler-Preis

Am 19.9. fuhren wir nach Dresden in den Sächsischen Landtag und wurden vom Sächsischen Ausländerbeauftragten sowie der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e. V. mit dem Sterntaler Kinderschutz Preis ausgezeichnet.

Mitarbeiterinnen des Projektes mit einer Urkunde, dem Preis und Blumen, neben Gert Mackenroth, Silke Brewig-Lange, Susann Rüthrich
in Dresden am 19.09.23 im Landtag Verleihung des Preises Sterntaler 23 : Helen Reith, Clemence Paille, Mackenroth, Caroline Jonigkeit, Silke Brewig-Lange, Juliana Marquez, Susann Rüthrich (v.l.) Foto: Dietrich Flechtner

Auszeichnung startsocial

Als Stipendiatinnen von startsocial wurde wir am 13.6.23 in Berlin für unsere Arbeit in Paunsdorf und als Verein Querbeet Leipzig e.V. ausgezeichnet. Als eine von 25 Initiativen aus ganz Deutschland würdigte der startsocial e.V. und der Bundeskanzler Olaf Scholz das Engagement von ehrenamtlichen und sozialen Initiativen. Durch startsocial erhielten wir vier Monate ein Beratungsstipendium von zwei Profis aus der Wirtschaft, die uns in den Bereichen Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit und Strukturierung unterstützten. Wir danken Klaus Kieswimmer und Frank Duvernell für die wertschätzende und intensive Beratung.

Artikel aus der Presse:

https://www.lvz.de/lokales/leipzig/leipzig-bundeskanzler-olaf-scholz-ehrt-querbeet-gemeinschaftsgarten-UFFKL23QD5E4JDVXEGTYBGBJ3Y.html

https://www.tagesschau.de/inland/regional/sachsen/mdr-querbeet-leipzig-teilhabe-zwischen-blumen-und-tomaten-100.html

Zwei Mitarbeiterinnen stehen mit einer Urkunde neben dem Bundeskanzler Olaf Scholz
© Gordon Welters/startsocial

Jungpflanzenmarkt

Vom 11.5.-17.5.2023 fand unser Jungpflanzenmarkt statt. Es gab verschiedene Pflanzen von Kräutern, Blumen über Tomaten, Gurken, Zucchini bis hin zu Melonen und Physalis. Wir danken alles Besucher:innen.

Tische mit vielen jungen Gemüsepflanzen 
im Hintergrund Bäume und Wiese

Banner für Einladung zur einer Preisverleihung

Ergebnis aus unserem Start-Social-Stipendium

Faltbarer Flyer

Preisübergabe durch Bürgermeister Rosenthal

Hände pflücken Blätter und Blüten in verschiedene Schüsseln

Anlässlich der Auszeichung mit dem Engagementpreis im Bereich Teilhabe und Integration durch die Stiftung Verbundnetz der Wärme (VNG) besuchte der Bürgermeister für Umwelt, Klima, Sport und Ordnung Heiko Rosenthal am 27.4.2023 den Mitmachgarten. Gemeinsam mit der Klasse 3c der Theodor-Körner-Grundschule hatten wir einen Vormittag, der sich mit dem Thema Kräuter beschäftigte. Es wurden frische Gartenkräuter gesucht und mit viel Muskelkraft Butter aus Schlagsahne geschüttelt. Ein herrliche Kräuterbutter auf frisch gebackenem Brot und Stockbrot vom Bäckermeister Eßrich gab es als Mittagssnack.

Kinder schauen aus einem Pavillon zu zwei Frauen und einem Mann

Vandalismus

Seit November haben wir massive Vandalismusschäden im Mitmachgarten zu beklagen. Begonnen hat es, dass die Glasscheibe unseres Schaukastens mit einem Fahrradständer eingeschlagen wurde. Mitte Januar ging es damit weiter, dass unsere neu gebaute Gartenküche in zwei Nächten hintereinander stark beschädigt wurde. In der dritten Januarwoche wurde die riesige Holztischplatte unserer Werkstatt abgehebelt und über den Zaun geworfen. Da müssen schon ganz schöne Kräfte am Werk gewesen sein. Wir sind traurig und enttäuscht über diese Vorfälle, die unser Projekt vor Ort gefährden und damit im schlimmsten Fallen den Menschen im Stadtgebiet einen der wenigen Orte nehmen.

Ein hölzerner Pavillon von innen, vier Tischböcke ohne Tischplatte
Hölzerner Küchenpavillion liegt auf der Längsseite auf einer Regentonne

Kochprojekt »Aus der Erde auf den Teller«

Seit Juni haben wir gemeinsam im Mitmachgarten gekocht. Jeden Montag und Dienstag gab es ein gesundes, meist warmes und nachhaltiges Essen für Kinder und Jugendliche aus Paunsdorf. Alles Essbare des Gartens landete in unserem Kochtopf. Dabei wurden Themen wie gesunde Ernährung, Vermeidung von Plastikmüll, Lebensmittelverschwendung sowie die Verwendung von ökologischen und saisonalen Lebensmitteln besprochen. Gemeinsam pflegten die Kinder und Jugendlichen die Früchte des Gartens. Es wurde Müll gesammelt und die Medienkiste zum Thema Müll des Umweltinformationszentrum ausprobiert. Am Ende entstand eine Rezeptsammlung.

Das Projekt wurde gefördert durch die Stiftung Leipzig hilft Kindern, die Kreuzberger Kinderstiftung. Diese Maßnahme wurde mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Fortsetzung folgt!

violette, rote und gelbe Kartoffelspalten in einer Pfanne

Offener Trommelkurs

Vom 09.09.–21.10. fand zu den OSTLichter der beliebte Trommelkurs statt. Kleine und auch große Besucher:innen konnten jeden Freitag verschiedene Trommeln und Instrumente unter Anleitung des Musikers Damien ausprobieren. Das Projekt wurde gefördert durch das Kulturamt der Stadt Leipzig und die Mühlstraße 14 e.V.

Djembe-Trommeln stehen im Kreis, unter einem Baum, rundherum Menschen

Interkulturelle Wochen – Bunt und Nachhaltig

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen gab es am 26.9. einen Workshop zum Färben mit Pflanzenfarben. Thema der Interkulturellen Wochen war »Nachhaltig denken – Global verstehen und Lokal handeln«. Zusammen mit den Studio khipu wurden Stoffbeutel, Socken und T-Shirts in Bündeltechniik mit Blumen, Blättern und Wurzeln gefärbt. In dem Workshop lernten die Teilnehmer:innen, dass es gar nicht so schwer ist eigene Sachen ganz ohne chemische Stoffe zu färben. Neben der praktischen Anleitung wurde die Themen nachhaltiger Konsum und ökologische Materialien sowie ressourcenschonende Prinzipien angesprochen. Das Projekt wurde gefördert durch den Verfügungsfonds des Referates für Migration und Integration.

Hände verteilen verschiedene Blüten und Pulver auf einer Stofftasche

Neue Öffnungszeiten

Mit der Winterzeit ändern sich unsere Öffnungszeiten.

Ab sofort sind wir Montag bis Mittwoch von 12 – 16 Uhr und Donnerstag 15 – 16:30 Uhr (Kunstkoffer) für euch da.

Abstimmung für Tischler:innen-Crashkurs

https://quartiermeister.org/de/leipzig/projektfoerderung/367/

Stimmt ab für unsere neue Projektidee! Bis 21.10.22

Auszeichung der VNG-Stiftung

Am 15.9.2022 erhielten wir bei der feierlichen Preisverleihung im Gewandhaus für unsere Arbeit im Mitmachgarten »Wirrwuchs« den Engagementpreis im Bereich »Teilhabe und Integration«.

Zwei Mitarbeiterinnen halten einen Blumenstrauß und eine Urkunde, dahinter die Laudator:innen

Wir gehören dazu!

Banner für Auswahl zum Stipendium

Ab November erhalten wir ein dreimonatiges Beratungsstipendium durch Coaches des Start Social Programms, um unsere Arbeit weiterzuentwickeln. Wir freuen uns sehr darüber und sind gespannt auf diese Zusammenarbeit.

Aus der Erde auf den Teller

Seit Juni kochen wir gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen im Mitmachgarten. Nun sind wir mitten in der Erntezeit: die Tomaten strahlen in allen Formen und Farben, die Kartoffeln können langsam ausgebuddelt werden, saftige Gurken liegen im Beet und die Apfelernte startet. Doch die Kinder lernen nicht nur leckere Gerichte mit den Zutaten aus dem Garten kennen, sondern sie erfahren wie das Gemüse im Garten wachsen kann. Sie lernen Pflanzen kennen, von denen sie nicht wussten, dass sie essbar sind. Außerdem lernen sie dem Umgang mit Gartengeräten und einen Verantwortungsvollen Umgang Wasser. Sie schulen darüber hinaus ihre Team- und Dialogfähigkeit, Toleranz und Respekt untereinander.

Wenn ihr das Projekt unterstützen möchtet, dann gebt uns eure Stimme für den Klimaschutz-Preis bis zum 11.9.: https://www.klimaschutz-nebenan.de/idee/aus-der-erde-auf-den-teller-interkulturelles-nachhaltiges-kochprojekt-in-paunsdorf-leipzig

Auf einem Tisch stehen Heidelbeeren, Birne, Nektarinenschnitzen, einem Eierkuchen, Kräutern und Obstsalat

Das Projekt wird gefördert durch die Stiftung Leipzig hilft Kindern, und die Kreuzberger Kinderstiftung. Diese Maßnahme wird mitfinanziert aus Mitteln des vom Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Wir brauchen Eure Stimmen:

Für unser nachhaltiges Kochprojekt sind wir für den Preis Klimaschutz-Nebenan nominiert. Bis zum 11.9. habt Ihr noch die Möglichkeit für unser Projekt abzustimmen. Wir danken Euch dafür!

https://www.klimaschutz-nebenan.de/idee/aus-der-erde-auf-den-teller-interkulturelles-nachhaltiges-kochprojekt-in-paunsdorf-leipzig

Kinder entkernen Kirschen

Das Ortsblatt Paunsdorf über unsere Arbeit (Juni 2022)

Zeitungsartikel über das Projekt

Kochtag 27.6.2022

An diesem heißen Montag gab es nur eine Lösung: Kalte Gurkensuppe und Gartensalat, dazu Limo aus Holunderblütensirup und Minze sowie eine geschenkte kühlende Melone.

Die Kinder raspelten die Gurken, schnitten den Knoblauch und rührten die Suppe. Der Salat wurde angerichtet, gemeinsam gespült und der Tisch gedeckt. Entspannter konnten wir diesen Sommertag unterm Schwarznussbaum nicht verbringen. Nebenbei wurden noch die Rezepte aufgeschrieben.

Zwei Menschen an einem Tisch mit vielen Schüsseln, Schneidebrettern, Messern
Kind schreibt in ein Heft

Fête de la musique, 21.06.2022

Menschen stehen im Halbrund auf einer Wiese und singen vor Publikum aus Kindern und Erwachsenen

Zur Sommersonnenwende erschallte in der ganzen Stadt Musik aus allen Richtungen. Im Mitmachgarten sang der Chor Beau erfrischende französische und deutsche Lieder unter dem vollen Kirschbaum. Davor gab des Couscous-Salat, der in unserem neuen Kochprojekt zubereitet wurde.


Flimmergarten in Paunsdorf, 21.6.2022

Ein als Ritter verkleideter Schauspieler spielt Gitarre vor vielen Kindern und Erwachsenen vor einer Leinwand im Garten

Wir feiern dieses Jahr unseren 10. Geburtstag. 10 Jahre Querbeet und fast so viele Flimmergärten. Zu diesem Anlass gab es diesmal was ganz besonderes – Kindertheater. Dafür kam die Gruppe Maleki mit dem Stück »Ritter und Drache« in den Mitmachgarten. Es ging um Freundschaft, Verlust, Wut und Traurigkeit, aber vor allem auch um ganz viel Spass und Lustigkeit.


Naturkosmetik im Juni

Auf einem Tisch mit mehreren Schneidebrettern werden gelbe Blüten geschnitten

Im Juni blüht der Garten. Blütezeit des Johanniskraut. Mit einer Gruppe Migrant:innen beschäftigten wir uns mit Naturkosmetik. Wir stellen ein Johanniskrautöl her und eine wunderbare Gesichtsmaske aus Heilerde.

Schüssel mit verschiedenfarbigen Pulvern

Tag der Nachbar:innen am 27.5

Großer Tisch mit Linoldruckplatten, Stiften, Schneidewerkzeug, Kinder sitzen darum
Linoldruck in unserer offenen Mitmach-Werkstatt

Zusammen mit dem Quartiersmanagement Paunsdorf, der Koordinierungsstelle Migration und Integration, der Bibliothek Paunsdorf und dem Quartiersmanagement Leipziger Osten feierten wir den Tag der Nachbar:innen. Es gab ein buntes Fest mit Musik des Liedermachers Tricknick, Kinderschminken, Linol- und Siebdruck, bewegliche Geschichten, leckeres Essen und selbstgemachte Gartenlimonade. Am späten Nachmittag empfingen wir die Fahrgäste der Linie Ost – eine Bustour mit Stationen im Leipziger Osten. So konnten auch Menschen, die weniger mobil sind oder die noch nicht in Paunsdorf waren sind den Mitmachgarten kennenlernen.


Flimmergarten zur Fête de la Musique

Der Querbeet e.V. wird 10! Wir laden euch ein mit uns zu feiern!

Veranstaltungsplakat zum Flimmergarten 2022

Veranstaltungsplakat zum Kindertheaterstück

Am Dienstag 21.6. tritt im Wirrwuchs Mitmachgarten zum Auftakt der Querbeet Flimmergarten-Reihe das Maleki Theater mit dem Kindertheaterstück „Ritter & Drache“ auf und nimmt euch mit auf eine fantasievolle Reise, die von Abenteuer, Abneigung und Freundschaft handelt. Start ist 16 Uhr.

Danach geht es weiter mit der Fête de la Musique um 18 Uhr. Zu hören gibt es den deutsch-französischen Chor Beau. Freut euch mit uns auf ein internationales musikalisches Vergnügen!


Jungpflanzenmarkt

Vom 10. – 14.5. findet im Mitmachgarten am Nachmittag in der Zeit von 12 – 18 Uhr der Jungpflanzenmarkt statt. Wir haben für euch eine Reihe verschiedener Tomaten, Paprika, Chili, Auberginen, Zucchini, Kürbis, Melonen, Physalis und Kohl Sorten vorgezogen. Für die Neugierigen unter euch, könnt ihr euch hier schon mal ein Bild von unserer Pflanzenauswahl machen. Wer möchte kann ab sofort auch vorbestellen. Schreibt uns eine Mail an kontakt (ät) wirrwuchs.de oder ruft uns unter +49 (0)157 35485998. Alternativ könnt ihr auch einen Zettel in unseren neuen Briefkasten werfen, den wir morgen einweihen. Wir freuen uns auf euch und wünschen viel Spaß beim Einpflanzen!


Mehrsprachige Kräutertafeln

Ein hölzernes Schild mit Grafik einer Petersilie und verschiedensprachigen Beschreibungen zwischen Petersilienpflanzen

Nach und nach finden sich die Kräutertafeln im Mitmachgarten ein. Die Holztafeln entstanden im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Ricarda Hopp. Zusammen mit unseren Teilnehmer:innen entsteht eine mehrsprachige Beschriftung. Nach dem schützenden Winterquartier könnt ihr die Tafel nun verteilt in den Beeten finden und unsere Kräuter entdecken. Fehlt euch eure Sprache? – Schreibt uns die Namen der Kräuter in Sprache auf und wir ergänzen sie mit dem Brandmalkolben auf den Holztafeln, damit wir uns noch lange an diesen Kunstwerken erfreuen können.

Dieses Projekt entstand im Rahmen der nachbarschaftlichen Gartenpraxis 2021, die vom Amt für Stadtgrün und Gewässer gefördert wurde.


Jungpflanzen pikieren

Jungplanze mit drei Trieben, bezeichnet Keimblatt, Laubblätter

Die ersten kleinen Pflänzchen von Paprika und Chilis haben es in die zweite Phase geschafft.
Nachdem neben den Keimblättern auch die ersten Laubblätter zu sehen sind, können die Pflänzchen vereinzelt (pikiert) werden. Dafür kommt jede Pflanze in ihren eigenen Topf. Als erstes wird Erde in den Topf gefüllt und für die bessere Ausbildung der Wurzeln angedrückt. Dann kommt ein Loch in die Mitte und die Jungpflanze wird mit den Wurzeln nach unten eingepflanzt. Wenn sich die Wurzeln nach oben biegen, weil sie zu lang  sind, können sie etwas eingekürzt werden. Genauso werden auch Tomaten, Zucchini, Aubergine, Kürbis, Gurke, Melone und Physalis usw. vereinzelt. Häufiges Umtopfen verstärkt die Wurzelbildung.


Der Frühling ist (fast) da!

Ein älterer Mann mit Arbeitshandschuhen vor einem kahlen Strauch

Zwei mutige Nachbar:innen haben bei frühlingshafter Stimmung die Ärmel hochgekrempelt und die Brombeeren und Rosen zurückgeschnitten. Ein großes (und stacheliges!) Dankeschön an sie!


Eine Mitmach-Tafel im Garten

Tafel mit Aufschrift „Was kann ich tun?“ (und verschiedenen Aufgaben)

Im Frühling fühlt man sich durch die schönen Tage und die erste Wärme oft schon ein bisschen wie im Urlaub. Im Wirrwuchs gibt’s aber einiges zu tun! Deshalb haben wir uns diese Mitmach-Tafel ausgedacht, damit jede und jeder weiß, was im Garten gemacht werden kann.


offener Karton mit kleinen bunten Papiertütchen

Saatgut querbeet vom Querbeet

Die ersten, zögerlichen Sonnenstrahlen des Spätwinters kitzeln bei uns die Lust auf`s Gärtnern heraus und wir denken, Euch geht es vielleicht ähnlich.

Diese Vorfreude auf die neue Gartensaison möchten wir mit Euch teilen. Wir haben in unseren Gärten fleißig Saatgut gesammelt und stellen es Euch zur Verfügung: im „Locker und Lose // Unverpacktes Leipzig“ in Reudnitz (Josephinenstraße 12, 04317 Leipzig) und in Neustadt-Neuschönefeld, im „East-Organic – Bioladen Eisenbahnstraße“ (Eisenbahnstraße  27, 04315 Leipzig).

Dieses Saatgut ist ökologisch samenfest; es lässt sich problemlos und zuverlässig vermehren und unterscheidet sich dadurch von hybridisierten, monopolisierten und kommerziell-vertriebenen Sämereien.

Es steht Euch zur Verfügung – solange der Vorrat reicht:

Blumen: Wunderblume (pink), Jungfer im Grünen (weiß oder blau), Zypressen-Prunkwinde, hohe Sonnenblume, Bartnelke (rosa-weiß), Färberwaid, Fingerhut, Cosmea orange (Cosmos sulphureus), Afrikanisches Löwenohr, Mohnblume (Mix), Gelenkblume (rosa), Trompetenzunge, Brennende Liebe (rot), Jakobsleiter, Levkojen, Kletterlöwenmäulchen, Balsamine, Färberdistel (Saflor), Spinnenpflanze, Kornrade, Ziertabak, Ringelblume

Gemüse: Wassermelone „Sugar Baby“, Taschenmelone, Kalebasse, Mini-Kalebasse, Standenbohne „Blauhilde“, Aubergine „Violetta lungo“, Schwammgurke „Luffa“, Zucchini „White Palermo“, Spitzkohl „Jersey Wakefield“, Tomate „Big Sungold Select“, Bantam-Mais, Palmkohl „Negro Romano“, Wassermelone „Klondike“, kleine Restbestände von Chilis

Kräuter: Salbei, Oregano, Rhizinus, Liebstöckel, Echter Alant, Krause und Glatte Petersilie, Zitronenbasilikum, Basilikum „Ararat“, Thai-Basilikum, Basilikum „Toskano“

Viel Spaß und Erfolg Euch beim säen und ernten und Freude an der Blütenpracht!

Über eine Spende für die Sämereien freuen wir uns – sie unterstützt unsere Arbeit! Vielen Dank dafür. 


Es geht los!

Unsere Vorzucht hat begonnen! Anfang Februar gingen Paprikas und Chilis in unserer Jungpflanzenanzucht an den Start. In den kommenden Tagen folgen Aubergine und Physalis bis dann Mitte/Ende März die Tomaten vorgezogen werden. Im April sind zum Abschluss Gurke, Zucchini, Kürbis und Melone dran. Zwischen April und Mai gibt einen Jungpflanzenverkauf bei uns im Mitmachgarten. Dort könnt ihr euch mit Pflanzen für euren Garten ausstatten. In diesem Jahr gibt es auch Gemüse und Blumen speziell für den Balkon. Die Termine geben wir rechtzeitig in unserem Veranstaltungskalender bekannt. Alle unsere Jungpflanzen werden aus ökologischem Saatgut von uns vorgezogen. Mit eurem Einkauf unterstützt ihr unser Projekt in Paunsdorf. 

Einige Tassen mit Samen darin, darunter Notizzettel
die schwierigen Patienten werden vorbereitet
kleine beschriftete Plastikschalen mit Erde darin
und dann in Anzuchterde gebettet